Fachartikel-index-Agentur-PDP

Mit Fachartikeln Kompetenz zeigen

Journalisten brauchen Experten

Fachartikel werden als redaktionelle Beiträge von Print- und Online-Medien veröffentlicht. Sie behandeln zumeist Fachthemen ausführlich oder diskutieren Marktentwicklungen. Die Journalisten sind dabei auf den Input der Unternehmen angewiesen. So können Experten aus dem Unternehmen beispielsweise als Gastautoren ganze Fachartikel veröffentlichen. Oder aber der Journalist sammelt Meinungen zu einem bestimmten Thema von mehreren Unternehmensvertretern und baut diese als Zitat in seinen Fachartikel ein. Ganz egal welche Unterstützung Sie zu einem solchen redaktionellen Beitrag liefern können: Ein Fachartikel gibt Ihnen die Möglichkeit, den Lesern Ihre Kompetenz glaubhaft nahezubringen.

So entstehen Fachartikel

Fachartikel entstehen in Absprache mit dem Redakteur der Publikation oder des Online-Mediums. Er sollte deshalb journalistischen Ansprüchen genügen. Die wichtigsten haben wir zusammengefasst:

  • Fachartikel sind keine Werbung. Dennoch wird Ihr Unternehmen entweder im Text genannt, ein Experte zitiert oder aber als Autor genannt. Produktbeschreibungen finden hier keinen Platz.
  • Sprechen Sie mit einem Redakteur der Zeitschrift, in der Sie einen Fachartikel platzieren wollen. Oft hat dieser schon eine Vorstellung, welchen Aspekt des Fachthemas er besonders beleuchten möchte. Meistens sind Journalisten aber auch offen für Themenvorschläge.
  • Wichtig ist der journalistische Stil des Textes. Die Basis sollten eine gute Recherche und ausgeprägte Fachkenntnis sein, damit das Thema sprachlich ansprechend und verständlich verpackt werden kann.
  • Wie lang ein Fachartikel ist, hängt von den Wünschen des Redakteurs und der Art seines Mediums ab. Die meisten Texte haben zwischen 5.000 und 8.000 Zeichen, Ausnahmen bilden vor allem besonders technische Artikel, die oft deutlich länger sein dürfen.
  • Aussagekräftige Bilder oder Infografiken machen den Beitrag für den Leser anschaulicher und erleichtern dem Redakteur die Arbeit.
  • Der Redakteur hat das letzte Wort: Er entscheidet schließlich, ob ein Fachartikel veröffentlicht wird und ob noch Änderungen notwendig sind.

Wie läuft die Erstellung und Veröffentlichung eines Fachartikels typischerweise ab?

Der Redakteur plant Themen, über die er in seiner Print- oder Online-Publikation berichten wird.
Ihr Unternehmen bietet eine Lösung, die entweder in das geplante Themenspektrum passt oder aber generell die Leser der Publikation interessieren könnte.
Wir sprechen regelmäßig mit zahlreichen Redakteuren und erfahren so, zu welchen Themen sie Informationen, Zuarbeit oder einen Gast-Beitrag gebrauchen könnten. Wir stimmen zudem grob die gewünschten Inhalte eines Artikels mit dem Redakteur ab.
Der entsprechende Experte aus Ihrem Unternehmen gibt uns ein Briefing, auf dessen Basis wir einen Fachartikel erstellen oder er entwirft den Text selbst.
Wir achten auf den journalistischen Schreibstil, die Anforderungen der Publikation und die Kompetenz der Leserschaft. Bilder und Grafiken runden den Artikel anschaulich ab.
Der Redakteur prüft den Fachtext kritisch und behält sich letzte Anpassungen vor.
Der Fachartikel wird veröffentlicht und untermauert Ihre Kompetenz in einem bestimmten Thema.

Was hat ein Unternehmen von solch einer Fachartikel-Veröffentlichung, wenn der Text doch werbefrei sein soll?

Werbefrei bedeutet nicht, dass der Autor und der Name Ihres Unternehmens nicht auftauchen. In einem typischen Gastbeitrag wird der Autor namentlich samt Expertise am Ende des Textes genannt. Oder der Redakteur nutzt Ihren Input für einen größeren Artikel, in dem er beispielweise mehrere Produkte vergleicht. Auch hier wird Ihr Unternehmen namentlich genannt werden. Ebenso üblich ist es, Unternehmensvertreter zu zitieren.

Egal in welcher Form Ihr Unternehmen oder Ihre Lösung schließlich Einzug in die Berichterstattung findet – der Leser stellt die Verbindung zwischen Themen und Ihnen her. Sie können so Ihre Zielgruppe viel gezielter ansprechen und mit Fach-Kompetenz auf sich aufmerksam machen.

Online-Kommunikation im Allgemeinen und soziale Medien im Besonderen sorgen heute noch mehr denn je für die Verbreitung von interessantem Content. Ihre Fachartikel im Netz bleiben über einen langen Zeitraum sichtbar. Informationssuchende stoßen so auf Ihr Unternehmen und Ihre Expertise.

Darum index

Seit 20 Jahren pflegen wir einen engen Kontakt zu den Redakteuren der IT-Medien und anderer Medien. Durch den regelmäßigen Kontakt wissen wir, welche Themen sie interessieren und wie wir sie für die Themen unserer Kunden begeistern können.

IT ist unsere Leidenschaft: index hat sich auf die Betreuung von IT-Kunden spezialisiert. Mit viel Erfahrung und Expertise bringen wir IT-Fachthemen in eine journalistische und leserfreundliche Form.

Referenzen

Outsourcing der Finanzprozesse von mittelständischen Unternehmen: Ein Thema mit Erklärungsbedarf, wunderbar geeignet für Pressearbeit und speziell Fachartikel.
Komplexe IT-Herausforderungen für Konzerne – da wollen die CIOs mehr wissen. Wir zeigen die Expertise und die Innovationskraft unseres Kunden Axway unter anderem durch zielgerichtet geschriebene und veröffentlichte Fachartikel.
Was macht die IT in der Wolke? Cloudcomputing ist neu, anders und muss immer wieder erklärt werden – am besten in Fachartikeln, die potentielle Kunden lesen.

Kontakt

Astrid Michalik
Astrid MichalikTeamleiterin IT
Tel.: +49 30 390 88 194