Online-PR-index-Agentur

Online-PR: die Zukunft der Unternehmenskommunikation

Vielfältig, flexibel, schnell

Online-PR gehört heute zu den wichtigsten Spielarten von Öffentlichkeitsarbeit. Immer mehr Kommunikationsabteilungen sind von dieser vielfältigen, flexiblen und schnellen Variante überzeugt, wie eine aktuelle Studie belegt:

86 Prozent der Unternehmen setzen in Zukunft verstärkt auf Online-PR und Social Media.

Was aber genau versteht man unter Online-PR? Kurz gesagt handelt es sich dabei nicht um eine bestimmte PR-Disziplin, vielmehr bezeichnet der Begriff eine breite Palette an Kommunikationsinstrumenten der digitalen Welt. Um am Ende wirklich erfolgreich zu kommunizieren, d. h. die eigenen Botschaften der Zielgruppe zu übermitteln, gilt es handwerklich sauber vorzugehen, die entscheidenden Erfolgsfaktoren zu beachten und die aktuellen Trends zu kennen.

Online-PR: Instrumente und Kanäle

Wie gesagt besticht Online-PR durch eine große Vielseitigkeit, was Tools und Verbreitungswege angeht – und diese haben sich allein in den letzten Jahren rasant verändert. Hier eine Auswahl:

Instrumente

Kanäle

  • kostenfreie Presseportale vs. kostenpflichtige Newsdienste
  • Social-Media-Portale (wie Facebook, YouTube, XING)
  • Dokumenten-Netzwerke (wie Slideshare)
  • Blogosphäre

Erfolgreiche Online-PR: Trendspotting 2015

Neue kommunikative Möglichkeiten und veränderte Nutzergewohnheiten der Netzgemeinde wirken sich auch stetig auf die Online-PR aus. Folgende Trends gilt es zu beachten:

1. Der Content ist König

Unter dem Stichwort „Content Marketing“ lässt sich zusammenfassen, was heute mehr denn je zählt: Interessante Inhalte, mit denen Sie als Unternehmer Ihre Zielgruppen direkt erreichen. Durch die zahlreichen Publikationsmöglichkeiten (z. B. Presseportale, Social Media) im Netz werden Sie somit immer öfter zum Content-Produzenten und Distributor – ohne den „Umweg“ über die Medienvertreter zu gehen.

2. Multimedia überzeugt

Je jünger Ihre Zielgruppen, desto wichtiger wird es, Ihre Inhalte und Botschaften nicht nur in Textform zu verbreiten. Dies gilt natürlich besonders für alle Publikationswege über das Internet, wo als Bewegtbild aufbereiteter Content besonders attraktiv bewertet wird. Aber auch Audio-PR-Formate, die über den Hörfunk verbreitet werden, bieten interessante Alternativen.

3. Suchmaschinenoptimierung entscheidet

Wer im Netz mit seinen Inhalten überzeugen will, muss zunächst gefunden werden. Nahezu jede Suche nach Informationen beginnt heute bei Google & Co. Daher gilt es, die neuen Algorithmen zu kennen, nach denen Suchmaschinen und Social-Media-Plattformen Inhalte sortieren – und den eigenen Content bzw. die eigene Website entsprechend zu optimieren.

Last but not least: Auch wenn Sie von den Vorteilen der Online-PR überzeugt sind, gibt es immer wieder Situationen, in denen analoge Instrumente überzeugender oder zumindest verstärkend wirken. Ein gutes Kommunikationskonzept analysiert solche Situationen vorab und entwirft, soweit sinnvoll, entsprechend integrierte PR-Strategien!

Darum index:

Wir kennen sie alle, wir nutzen sie alle: die Instrumente der Online-PR. Im Netz verfassen und versenden wir für Sie suchmaschinenoptimierte Pressemitteilungen, produzieren und platzieren Content – ob als Text oder Bewegtbild. Zu unseren Beratern gehören sowohl junge Netzbewohner als auch alte PR-Hasen, sodass wir Ihnen immer die besten Kommunikationswege vorschlagen können.

Referenzen

Online-PR für den IT-Standort Berlin: ein Blog, ein Twitterkanal, Online-Anzeigen, eine Animation und eine Kampagnenwebsite mit vielen Funktionen: Imagearbeit, interne Vernetzung, Abwicklung von Prozessen.
Nationale und internationale Investoren im Web ansprechen: Mit einer Website und einem Imagefilm, die die Stärken der Region auf den Punkt bringen und anschaulich vermitteln.

Kontakt

Franziska Berge
Franziska BergeLeitung Agentur
Tel.: +49 30 390 88 300