Startseite/PR – Public Relations
index-Agentur-PR-Public-Relations-ARD

Public Relations: Mehr als einen ersten guten Eindruck machen

Zeitgemäße Öffentlichkeitsarbeit im Dienst Ihres Unternehmens

Public Relations ist die Kunst, durch das gesprochene oder gedruckte Wort, durch Handlungen oder durch sichtbare Symbole für die eigene Firma, deren Produkt oder Dienstleistung eine günstige öffentliche Meinung zu schaffen.“

Diese Definition ist von 1937 – und hat nichts von ihrer Gültigkeit eingebüßt. Public Relations (PR) oder Öffentlichkeitsarbeit ist ein essentieller Teil jeder Kommunikationsarbeit eines Unternehmens. Die umfassende Verbreitung der digitalen Medien hat die Wichtigkeit einer gut geführten Unternehmens-PR noch einmal erhöht: Denn einerseits stehen neben den klassischen analogen Medien eine ganze Reihe neuer spannender, flexibler und kostengünstiger Kommunikationsmittel zur Verfügung. Andererseits hat sich die Kommunikationslandschaft durch die Schaffung von Interaktivität grundsätzlich verändert. So steht PR heute vor ganz neuen Herausforderungen – und verfügt über ganz neue Möglichkeiten. Wir helfen Ihnen, sie zu nutzen.

PR Instrumente

Nach wie vor haben die klassischen PR-Instrumente ihre Berechtigung und lassen sich in der Kommunikation einsetzen – abgestimmt auf die jeweilige Zielgruppe (z. B. Pressevertreter, Endkunden, Geschäftspartner). Dazu gehören:

  • Pressearbeit (Pressemitteilung, Pressemappe, Pressekonferenz etc.)
  • Events (Pressekonferenzen, Messeauftritte, Produktpräsentationen etc.)
  • Corporate Publishing (Newsletter, Imagebroschüren, Kundenmagazine etc.)
  • Audio-PR (O-Ton-Paket, Audio-Pressemitteilung, Interview etc.)

Diese Instrumente lassen sich heutzutage durch die Möglichkeiten der digitalen Welt ergänzen – und haben sie verändert. Wichtigste Faktoren sind hier die Interaktivität, die jede Zielgruppe zum Kommunikationspartner macht, sowie der Zeitfaktor: Nachrichten und Bilder erreichen in Sekundeschnelle ihre Adressaten – und die Online-Nutzer erwarten eine hohe Aktualität sowie Aktualisierung. Nicht zuletzt zählen die Globalität und das „Gedächtnis“ des Netzes für die PR: Jeder online gestellte Fakt ist weltweit verfügbar – und das Internet vergisst nichts.

Eine Auswahl digitaler PR Instrumente:

  • Social Media: Hier treten Sie in interaktiven Kontakt mit Ihren Zielgruppen und haben die Chance, Ihre Inhalte und Positionen in einem weniger formellen Umfeld spannend und flexibel zu präsentieren. Entscheidend: Social-Media-Plattformen müssen verlässlich und regelmäßig bespielt werden!
  • Website: Heute meist die erste Anlaufstelle für alle, die sich für Ihr Unternehmen und Ihr Angebot interessieren. Wichtig sind Aktualität und Benutzerfreundlichkeit.
  • (Corporate) Blog: Eine interessante Möglichkeit, Ihre Themen zu präsentieren und ggf. Mitarbeiter als Autoren in die Außenkommunikation einzubinden (Stichworte Fachkompetenz und Authentizität).
  • Bewegtbild: Filmproduktionen sind natürlich auch jenseits des Webs existent und einsetzbar, jedoch bietet digitales Material diverse produktionstechnische Vorteile und zahlreiche (kostengünstige) Verbreitungswege.

Bei allen PR-Maßnahmen im Netz muss der Aspekt der Sichtbarkeit bedacht werden: Suchmaschinenoptimierte Inhalte (SEO) sind hier der Schlüssel und sollten bereits in der Konzeptionsphase berücksichtigt werden.

Vielfältige Einsatzfelder für PR

So allgemein zutreffend die oben zitierte Definition von PR auch ist, vermittelt sie jedoch keinen Eindruck von den diversen verschiedenen und spezifischen Einsatzfeldern, in denen Unternehmen kommunizieren (müssen). Denn in jedem Tagesgeschäft gibt es besondere Situationen, die ein speziell darauf abgestimmtes Handeln erfordern. Hier eine kleine Auswahl:

  • Interne PR: Ihre Mitarbeiter sind wichtige Kommunikationspartner – wenn sie sich mit Ihren Zielen und Inhalten identifizieren, steigert das ihre Motivation und macht sie zu idealen Unternehmensrepräsentanten nach außen. Nutzen Sie Wege, sie zu informieren und einzubinden (z. B. Intranet, Mitarbeiterzeitschriften, Newsletter, Wettbewerbe etc.)!
  • Krisen-PR: Wird oft unterschätzt und vernachlässigt. Wer jedoch anhand von verschiedenen Szenarien mögliche Krisenfälle durchspielt, Informationsketten festlegt und Handlungspläne entwirft, kann im Ernstfall souverän reagieren und Schaden vom Unternehmen abwenden.
  • Employer Branding: Der Fachkräftemangel ist nur ein Argument von vielen für Unternehmen, sich konsequent mit dem eigenen Image als Arbeitgeber zu beschäftigen und kommunikative Maßnahmen zu ergreifen, um potenzielle Mitarbeiter zu erreichen und zu überzeugen.

Die Übersicht über diese vielfältigen Tools und Einsatzgebiete von PR machen deutlich, wie wichtig in diesem Zusammenhang ein strategisches Vorgehen ist. So basiert eine langfristig erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit immer auf einem sorgfältig und individuell erstellten Kommunikationskonzept.

Darum index:

index steht Ihnen für alle Ihre Kommunikationsaufgaben als Berater mit über 20 Jahren Erfahrung zur Seite. Unsere Kunden sind Start-ups, Mittelständler und Großunternehmen, sie agieren lokal, überregional und international.
Inhaltlich decken wir ein großes Spektrum ab, wobei wir über eine besondere Stärke bei technologiegetriebenen Themen verfügen.
Unsere Berater sind engagiert, verlässlich und versiert in allen klassischen und innovativen Formen der PR. Sie werden durch ein leistungsstarkes Backoffice (Marktforschung, Grafik, Kreativ-Pool) verstärkt und verfügen über etablierte Kontakte (Journalisten, Blogger, Multiplikatoren).

Referenzen

Die mod Gruppe ist ein innovativer, mittelständischer Dienstleister. Wir unterstützen den Kunden mit einer PR-Strategie, die Pressearbeit mit Social Media und Suchmaschinenoptimierung verzahnt.
Für das IT-Dienstleistungszentrum Berlin waren wir Presseansprechpartner und Berater, auch in Krisenzeiten, haben wir Themen wie Green IT in Deutschland mit besetzt und die Arbeitgebermarke aufgebaut.

Kontakt

Franziska Berge
Franziska BergeLeitung Agentur
Tel.: +49 30 390 88 300